Über uns

Forschung, Entwicklung und Beratung

Förderung der Aus- und Weiterbildung

Präsentation und Kommunikation

 

 

Das aec (aluminium engineering center e.V.) ist vermutlich das weltweit größte Hochschulzentrum für Aluminium-Forschung und Lehre. Das aec ist ein kompetenter Forschungs- und Entwicklungspartner für industrielle und anwendungsorientierten Forschung, der Ihnen einen Pool von ca. 250 hochqualifizierten Werkstofftechnikern und Ingenieuren sowie eine hervorragende Infrastruktur und Ausstattung der Institute bietet. Durch den Einsatz modernster Computer-Technologien für Simulation und Virtual Reality werden neue Leichtbau-Lösungen möglich.

 

Das aec fördert die interdisziplinäre, institutsübergreifende Forschung und Entwicklung für Aluminium und leistet so einen systematischen Know-How-Aufbau und -Erhalt für Aluminium-Werkstoffe, Prozesse und Anwendungen. Durch die enge Verzahnung der aluminiumbezogenen Forschung und Entwicklung mit dem Lehrbetrieb der RWTH können exzellente Ingenieure für die Aluminiumindustrie und deren Kunden ausgebildet werden.

 

Die RWTH Aachen Universität zählt mit ihren über 42.000 Studenten zu den führenden Technischen Universitäten in der Welt. Sie ist international für ihre exzellente, industrienahe Ingenieurausbildung bekannt. Gemessen an der Höhe der akquirierten Drittmittel für Forschung und Entwicklung belegt die RWTH Aachen im deutschen Hochschul-Ranking den vordersten Platz. Einige internationale Konzerne nutzen das enorme wissenschaftlich-technische Potenzial der RWTH und unterhalten eigene Forschungseinrichtungen in Aachen und Umgebung oder sind strategische Partnerschaften mit der Hochschule und ihren Instituten eingegangen.

 

Die Material- und Metallwissenschaften sind im Lehr- und Forschungsangebot der RWTH Aachen breit vertreten. Mit den am aec beteiligten Instituten wird die gesamte Aluminium-Wertschöpfungskette vom flüssigen Metall, über die Ur-, Umform- und Weiterverarbeitungsprozesse bis hin zum Bauteil und zum fertigen Produkt für die verschiedensten Anwendungsgebiete abgedeckt. Ein herausragender Forschungsschwerpunkt der beteiligten Institute ist die Prozeßmodellierung und Simulation. Gemeinsam sind die Institute in der Lage, die gesamte Aluminium-Prozeßkette durchgängig zu modellieren und zu simulieren. Auch deckt das Aus- und Weiterbildungsangebot der Institute alle Bereiche von der Aluminiumerzeugung bis hin zum fertigen Produkt und dessen Recycling ab.

 

 

GIIKAIMEIBFIMM
IWMIARSTBISFIOT